Lesestübchen

Ostwestfälisch- & Lippische Hanse

Die Hansestädte

Minden, Lemgo, Herford, Bielefeld, Paderborn aber auch die kleineren Städte gewannen im 13. JH hohe wirtschaftliche Kraft. Sie besaßen eine selbstbewußte Bürger- und Kaufmannschaft, die sich früh in Gilden organisierte. Spezielle Fernhänd-lergilden wie in Soest entstanden aber im hiesigen Raum nicht.

Bereits im 11. Jh wurden ostwestfälische Münzen (z.B. Herforder Pfennige) auch im Ostseeraum verwendet. Im 13. Jh erscheinen in Lübecker Quellen Lemgoer Kaufleute und Namensbezeichnungen wie "de Hefordia". Es gab Ein- und Auswanderungen aus dem und in den hansischen Handelsraum und die Gründung von Familiendependancen in Lübeck und anderen Handelsorten im klassischen Hansebereich des Ostens. Auch nach Bremen bestanden feststellbare Beziehungen.

 Quelle: Christoph Laue