Warburg

"1000- jährige Hansestadt, im Dreiländereck Nordrhein Westfalen, Hessen und Niedersachsen".

Mit ihren alten Kirchen, Rathäusern und Marktplätzen, zahlreichen liebevoll restaurierten Fachwerk- und Steinhäusern und einer weitgehend erhaltenen Stadtmauer zählt Warburg zu den malerischsten Städten Ostwestfalens & Lippe.

Das Rathaus zwischen den Städten
Das Rathaus zwischen den Städten

Schutz- und Trutzbündnis

Die Bürgermeister und Räte der Städte Warburg, Hofgeismar, Wolfhagen, Volkmarsen, und Marsberg kamen am 04. April 1358 in Warburg zusammen, um folgende Verbindlichkeiten festzulegen:

Die verbündeten Städte sowie die dazugehörenden Burgen sollen bei einem feindlichen Einfall den Bürgern einer bedrängten Stadt die Aufnahme nicht verweigern.
Falls eine Stadt von einer drohenden Gefahr Kenntnis erhält, soll diese die anderen verbündeten Städte sogleich durch Boten warnen und dabei nicht mit Geld sparen.
Sofern ein Teil Wachtposten aussendet, sollen auch die anderen das Gleiche tun und zwar so, dass sie einander leicht zu Hilfe kommen können
Die Vortrupps sollen jeder bedrängten Stadt nach Kräften helfen.Jeden Tag sollen Städte und Bürger zur gegenseitigen Hilfe und zum gegenseitigen Schutz bereit sein.
Bürger, die sich in einer der verbündeten Städte aufhalten, soll man in Ruhe lassen, es sei denn, dass sie schon in der Heimatstadt verfolgt würden. In diesem Fall soll man dem Kläger zu seinem Recht verhelfen.
Keine Stadt soll des anderen Feinde beköstigen und stärken von dem Tage an, wo dieses ihr verkündigt wird.
Keine Stadt soll Verbrecher einer befreundeten Stadt aufnehmen oder man halte Gericht über sie.Sollte eine Stadt diesen Vertrag brechen, so soll das den Bund der anderen nicht auflösen.
Für den Fall, dass eine Stadt aus dem Bund treten will, muss sie dieses ein Vierteljahr vorher bekannt ge-ben
Liegt eine Stadt mit der austreten-den in Feindschaft, so muss diese erst beigelegt werden.
Dieser Vertrag soll keinen hindern, seinem rechten Herrn nach Recht und Ehren zu dienen.
Die Bürgermeister und Räte geloben für sich und ihre Nachkommen sowie für ihre Städte und Bürger, alle vorgenannten Punkte stets genau und gewissenhaft zu beachten.